Interaktive Infografik: Wie man das Content Monster füttert ohne gefressen zu werden

Das “Content-Monster” will gefüttert werden. Tag für Tag. In manchen Branchen Stunde um Stunde. Und wenn man nicht aufpasst, frisst es einen auf. Diese Infografik soll kompakt darstellen, was Sie dabei tun können und müssen: Intern und extern interessanten Content entdecken, die Ideen sammeln bewerten, planen, produzieren, publizieren, über ihn interagieren und dann auswerten. Die Basis ist eine Content Strategie.  Und damit sie effizient werden, sollten Sie nicht nur Content selber erstellen (“Content Creation”) sondern auch noch fremden Content kuratieren: Anders werden sie kaum mit einem vertretbaren Aufwand auf die Mengen kommen, die Sie brauchen. Und keine Angst: “Content Curation” ist ein ganz valides Mittel des Content Marketings mit dem man echten Mehrwert schaffen kann – sowohl für sich als auch für die Leser!

Wenn Sie mit der Maus über die Grafik fahren, erscheinen kleine Punkte. Auf Mouse-over werden dann die Erläuterungen angezeigt. Zu einem ausführlicheren Beitrag zu dem Thema gelangen Sie hier. Und wir freuen uns, wenn Sie uns zu dieser Infografik unten ein kurzes Feedback geben.

Umfrage: Wie finden Sie diese interaktive Infografik?

Advanced Poll

Und wie finden Sie diese Art von interaktiven Grafiken?
Danke für das Feedback. Und jetzt können Sie das auch noch über Social Media posten! .
Und? Wie fühlen Sie sich nach der Lektüre dieses Blogbeitrags?
  • Begeistert!
  • Inspiriert!
  • Schlauer
  • Na ja...
  • Gelangweilt
  • Verärgert
Category: Product #: Regular price:$ (Sale ends ) Available from: Condition: Good ! Order now!
Reviewed by on. Rating:
Hype-freier Kommunikationsmensch zwischen Leidenschaft und Profession mit domestiziertem Hang zum Disruptiven. Beruflich nenne ich mich heute vor allem "Content Strategist". Ansonsten: Berater, Helfer, Referent, Dozent, Blogger sowie Tief- und Querdenker mit Freude am Debattieren.
  • Pingback: talkabout | Wie man das Content-Monster füttert ohne dabei gefressen zu werden()

  • Pingback: talkabout | Ist "Buzzword" auch nur ein Buzzword? » talkabout |()

  • Markus Gallenberger

    Sehr schön, diese interaktive Infografik. Einige Themen konnten wir dem letzten Social Media Breakfast persönlich besprechen. Mit der Grafik habe ich diese Themen gleich wieder präsent. Content is KING!

  • http://www.7webwunder.de/ stvhirschfeld

    Eine sehr schöne übersichtliche Darstellung! – Und ein Beleg dafür, daß die (grafische) Aufbereitung von Inhalten eine wesentliche – vielleicht sogar die entscheidende – Rolle für den Erfolg Content getriebener Marketingkommunikation spielt.

  • Pingback: Interaktive Infografik: Wie man das Content Mon...()

  • Pingback: Links der Woche (KW11) | lachmann digital()

  • Pingback: Lesetipps: Newspeg neu, Facebook vorn, Google abgeschlagen und eine neue Paid-Content-Studie | oppermann.co.uk()

  • http://my-seo-star.com Angela D. Kosa

    Die deutsche Wirtschaft wird (noch) getragen vom Klein- und Mittelstand. Welcher 1-(Frau/)Mann-Unternehmer (z.B. Speaker, Coach, Trainer), welcher Kfz-Sachverständige, welche Steuerberatungs- oder Anwaltskanzlei oder welches Maschinenbau-Unternehmen hat die Zeit für derartige Details, Pläne und deren Umsetzung? Was nicht heißt, dass ausgerechnet einige von denen gerade auf Kunden-Zustrom aus dem Internet angewiesen sind, wären oder sein könnten.

    • http://www.talkabout.de/ Mirko Lange, talkabout

      Hallo Angela, ich verstehe nicht ganz, was Sie damit sagen wollen. Ich bin ein Ein-Mann-Betrieb. Ich kenne einige Anwälte, die das auch so machen. Auch einige Coaches. Wenn die Leute keine Zeit haben, dann müssen die sich eben die Zeit kaufen, das z.B. zumindest zum Teil outsourcen. Klar, das kostet Geld. Aber wenn dir das auch nicht haben und auch nicht erwirtschaften können… nun ja. Was dann? Was ich sagen will: Wer kein Mehl hat und sich auch keins besorgen kann, kann eben keine Brötchen backen. Gar keine. Aber es steht jedem offen. Und nein, geschenkt bekommt man es nicht. Das ist allerdings richtig.

  • http://philipspreckels.wordpress.com/ Philipp Spreckels

    Spannende Grafik! Der Link zu talkwater.com unten rechts (Social Media Monitoring) geht jedoch in eine falsche richtung.